• input

input

 

Auf unsere Kärtchen gab es reichlich Reaktionen. Die machen Mut, deshalb zeigen wir sie euch hier noch weiter. Ganz anonym und entspannt. Liest sich schön... Kann man was draus machen!

 

 

Ein Dankeschönkärtchen

... habe ich bekommen.
Fand ich sehr nett. :-)Gar nicht schlecht, mal für einen Handwerker oder so. Find ich.

Gemeinsam statt einsam

Heute in der Waiblinger Kreiszeitung:
Ein Artikel über unsere Geschwister aus Rommelshausen, die einen ganz
speziellen heilig-Abend-Gottesdienst gefeiert haben. Tolle Sache, danke!

Artikel aus der WKZ am 28.12.15:
20151228 wkz Rom hlg Abend

Lange Praline

Danke an den netten Daimlermitarbeiter:) Hoffentlich kann ich mich am Samstag bei den Jugendtagen bedanken:)

Wow - ein Auge für die Mitmenschen

Kennst du das?
Du sitzt bei einer Besprechung, vor dir stehen leckere Erdnüsse und du
mampfst fröhlich vor dich hin...
Doch plötzlich ist das Schüsselchen leer!
Du fragst dich wie du diesen Abend weiter überstehen sollst.

Weiterlesen

Inspirierend: Lächeln

Gestern auf dem Weg zum Gottesdienst: Aus der katholischen Kirche kommt eine Frau heraus. Sie sieht zwei Bettler sitzen. Nicht mal gezögert hat sie. Sie hat ein freundliches Lächeln aufgesetzt. Jedem was in ihre Körbchen gelegt und bitteschön gesagt.
Und sie hat die Bettler angeschaut, richtig lächelnd.
Das war alles.

Weihnachten

Mensch, hier ist ja gar nichts mehr los! Schade!
Dann möchte ich euch wenigstens erzählen, was ich an Weihnachten erlebt habe.
Alle Geschenke, die meine kleine Schwester verschenkt hat hatten ein Kärtchen
direkt am Geschenk angebracht. Nicht außen am Geschenkpapier, sondern auf dem
Geschenk selbst. Unsere Familie ist außer uns beiden nicht gläubig und so
hatten wir tolle Diskussionen an heilig Abend. Das ging soweit, dass ein paar
sogar noch abends zusammen zur Christmette gegangen sind.
Ich hab mich ein bisschen geärgert, dass ich nicht auf die Idee gekommen bin.
Das ist so naheliegend. Wir schenken in der Erinnerung daran, wie wir in Jesus
beschenkt wurden. Genial. Danke, Schwesterle.

geliebt

Vergesst den ollen Nikolaus.
Ich bin heute geliebt worden!
Zwei Freunde haben mir richtig viel Arbeit abgenommen, für die ich mich hätte
zerreissen müssen. Dabei waren sie auch noch fröhlich - das tut gut.
Danke!

ohne Betreff

Kam heut von de Arbeit heim und hatte so n Kärtle am Briefkasten. Ich hab bisher noch nix von der Aktions gehört, weil ich erst seit diesem Monat hier wohne. Die Idee gefällt mir und erinnert mich an die "Unendlichgeliebt"-Einkaufswagenchip-Aktion von www.gekreuzsiegt.de Weiter so!

Schöner Empfang

ich war ein paar Tage weg und bin gestern zurück gekommen.
An meiner Wohnungstüre sah ich schon von weitem das Kehrwochenschild hängen.
Erst aus der Nähe sah ich dann eine Karte, die hier wohl bekannt ist, hängen.
Mit einem Postit, auf dem stand “erledigt”.
Vielen Dank!

Hilfe beim Reifenwechseln

Ich habe ein Kärtchen unter meinem Scheibenwischer gefunden. Als ich es wegwerfen wollte (ich dachte, das ist so eine Visitenkarte von einem Autohändler), sah ich ein Postit daran hängen. Darauf hat mir XYZ* seine Hilfe beim Reifenwechseln angeboten. Ich hatte direkt Tränen in den Augen. Als alleinerziehende Mutter ist das für mich immer ein größeres Problem. Meistens beiße ich dann doch in den sauren Apfel und lasse das in der Werkstatt machen.

Weiterlesen

über die Straße gelassen

Da wollte ich über die Straße. Ohne Zebrastreifen, weil da weit und breit keiner da war.
Auto um Auto ist an mir vorbeigezogen.
Dann hielt ein blaues an und der Fahrer hat mich drüber gewunken. Ich bin da schnell davor über die Straße gesprungen. Im Vorbeirennen habe ich dann ein Kärtchen vorne in dem Auto liegen sehen. - Und ein Lächeln im Gesicht des Fahrers gesehen.
Wahrscheinlich war das nicht beabsichtigt in Kombination mit dem Kärtchen. Aber ich kenne die Dinger ja. Also: DANKE!

Frühstücksfreude

Wenn man ganz unverhofft so ein leckeres Schokocroissant geschenkt bekommt, ist das schon eine feine Sache! 
Vielen lieben Dank!!! 

Weiterlesen

Fahrrad platt

Hallo,
ich habe eines von euren Kärtchen gefunden und zwar an meinem Fahrrad. Bin am
letzten Schultag mit einem fast platten Reifen in die Schule gefahren. Als ich
aus hatte,

Weiterlesen