gute Chance

Am Samstag bin ich nach Stetten gefahren und hab unterwegs einen Mann gesehen, der sein Fahrrad geschoben hat. Das sah schwer aus, bei näherem Hinsehen war klar, dass sein Hinterreifen platt war. Ich bin rechts ran gefahren und nachdem ich ihn überzeugt hatte, dass es noch ein ganzes Stück Weg ist, wurden er und sein Fahrrad Mitfahrer bei mir. In den paar Minuten bis Stetten haben wir nicht viel wichtiges geschwätzt. Als er ausgestiegen ist hat er sich mehrfach bedankt und darüber gesprochen, dass es mehr so freundliche Menschen geben sollte usw.

Ich hab mich grün und blau geärgert! Natürlich hab ich so gschwind nicht die richtigen Worte parat gehabt, also hätte ich ihm gern eines von unseren Kärtchen gegeben.
Den Vorrat im Geldbeutel hatte ich morgens noch aufgefüllt – aber den Geldbeutel natürlich nicht dabei gehabt.

Jetzt hab ich großflächich Kärtchen in Rucksäcke, Jackentaschen und Auto verteilt. Dass mir das nicht nochmal passiert! Fette Empfehlung dazu!

Das Gute ist, dass dem Mann trotzdem geholfen wurde, es geht ja nicht in erster Linie darum Kärtchen zu verteilen oder das hier zu posten. Lasst uns die Liebe, die wir von Jesus haben da raus bringen! Und ich glaube, es lohnt sich die Geschichten hier reinzuhauen – man kann ja auch aus den Fehlern von anderen lernen ;-).

Rock on!