Handschuhe

Gestern bin ich in Stuggi unterwegs gewesen und habe da ein paar Obdachlose gesehen die mit der Kälte nicht so entspannt klarkamen wie ich in meinen guten Wintersachen.

Auf dem Rückweg zum Bahnhof bin ich über einen Wühlkorb mehr oder weniger gestolpert. Da gab es Fleece-Handschuhe, das Paar für 1€! 3€ habe ich noch gehabt, 3 Karten im Geldbeutel. (Im Übrigen schon ziemlich zerknickt, die sind da seit den Jugendtagen drin – hätte man mal wechseln sollen.) Das halte ich für ein Zeichen. 3 Paar Handschuhe in meiner Größe gekauft, Kärtchen reingesteckt und weiter.

Den Obdachlosen begegnet… Hmm. Das klingt hier souveräner, als es war.

Eigentlich bin ich vor die Menschen hingestanden und habe mehr gemurmelt als gefragt, ob jemand Handschuhe möchte. Einer ist zu mir gekommen, hat sich ein Paar angeschaut, seine Hand drübergehalten, ob sie auch passen, aber die Hand war zu groß. Dann meinte er „Warte“ ist in der Gruppe verschwunden und gleich wieder mit 2 Frauen und einem Mann zurückgekommen. Die hatten kleinere Hände als er, wie er mir grinsend erklärt hat. Sie haben die Handschuhe genommen, danke gesagt und waren auch schon wieder weg. Ich auch.

Aber hey, das war ein verdammt gutes Gefühl!

 

Hoffentlich ermutigt, diese meine erste Aktion auch andere, mal was zu machen und hier zu posten.

Mir hat das bisher echt gut getan von euch anderen hier zu lesen und ich war schon enttäuscht, dass hier grade nichts geht. Habe schon Angst, das ihr das abschaltet – und jetzt habe ich endlich auch die Kurve gekriegt! Mehr davon!